Sprachen: Deutsch | Englisch | Spanisch | 

Projektplanung

Wir benötigen dringend fachkundige und bezahlte Hilfe bei der Beantragung für ein Projekt mit Geldern aus dem BMZ (Entwicklungshilfeministerium).

Seit Jahren würden wir für ein wichtiges Projekt für Piso Firme gern die angebotene Finanzierung des BMZ oder auch der EU für solche Vorhaben in Anspruch nehmen. Bisher, obwohl wir seit Jahren suchen, haben wir Niemanden gefunden, der die Projektleitung mit Antragstellung, Rechnungsführung, Zuteilung der erforderlichen Gelder, Projektberichte, Abrechnungen usw. übernehmen würde oder könnte, obwohl diese Tätigkeit im Gegensatz zu unserer ehrenamtlichen Arbeit angemessen, das heißt gut, honoriert wird. Ein bestimmter Prozentsatz der gewährten Gelder steht von vornherein für die Honorierung zur Verfügung. Dabei müßte nicht einmal das Projekt vor Ort durchgeführt werden. Darum kümmern wir uns vom Verein. Wir wundern uns darüber, daß Niemand mit den entsprechenden Kenntnissen Interesse hat, mit dieser Arbeit Geld zu verdienen.

Das Projekt selbst, das von der Zielsetzung her ausdrücklich unter die Förderungsrichtlinien des BMZ fällt, nämlich die Verbesserung der gesundheitlichen Situation in einem Entwicklungsland, bezieht sich darauf, die katastrophalen hygienischen Verhältnisse in dem Dorf Piso Firme durch den Bau von standardmäßigen Wasserspülings-WCs mit Dreikammer-Reinigungsanlage zu verbessern. Die dort üblichen offenen Gruben sind Brutstätten für Krankheitserreger aller Art und verursachen viele schwere Erkrankungen, die auch epediemartig auftreten und für die Betroffenen oft tödlich enden. Außerdem wird langfristig auch das angrenzende Flusswasser verseucht, in dem die Menschen baden und das für viele Tiere lebensnotwendig ist. Da wir auf kostenlose Mtihilfe bei der Arbeitsleistung durch die Leute des Dorfes zählen können, fallen nur Materialkosten an. Mit einem überschaubaren Betrag, der beantragt werden kann und wahrscheinlich genehmigt wird, kann man das Problem lösen und in dieser einsam gelegenen Siedlung am Rio Paraguá hygienisch einwandfreie Verhältnisse schaffen, die den Menschen, aber auch der umgebenden Natur zugute kommen würden.

Unser Verein hat durch seine Arbeit und Hilfe in diesem Ort alle formalen Voraussetzungen und Bedingungen erfüllt, um den vorgesehenen Förderbetrag von bis 75.000,- Euro für das Projekt erhalten zu können.

Wir erwarten nur ernsthafte Zuschriften von Leuten, die mit der Beantragung und Verwendung von Fördergeldern Erfahrung haben.


In dieser Kategorie blättern:     zurück  4/6  vorwärts  


 Nach oben |  Zurück zur Übersicht: Ihre Hilfe .