Sprachen: Deutsch | Englisch | Spanisch | 

Urwald kaufen

Blüte im Urwald

Neben unseren Bemühungen für den Verein Urwald zu kaufen, sind wir auch bereit, bei privatem Kauf von Urwald behilflich zu sein, sofern der Naturschutz dieser Gebiete im Vordergrund steht. Wir können Ihnen konkrete Angebote für Urwaldgrundstücke in verschiedenen Gegenden mit verschiedenen klimatischen Bedingungen anbieten.

Als ein Beispiel für unterschiedliche Angebote, die wir haben, soll hier von einer Besichtigung einer Offerte bei Buena Vista berichtet werden, einem anmutigen und gepflegter kleiner Ort etwa 120 km nördlich von Santa Cruz de la Sierra am Rande des wegen seiner Gebirgigkeit nur an den Rändern zugänglichen Nationalparks Amboró. Auch aufgrund zunehmender Aktivität im Bereich des Tourismus hat sich Buena Vista in den vergangenen Jahren weiterentwickelt, ohne seinen ursprünglichen Charakter verloren zu haben.

Wir wollten dort ein uns angebotenes Urwaldgrundstück mit noch vorhandenem alten Baumbestand besichtigen. Auf der ganzen Strecke fuhren wir durch landwirtschaftlich genutztes Land, auf dem kein einziger der großen Urwaldbäume stehen geblieben ist, bis auf ein paar gepflanzte Schattenbäume bei Ansiedlungen. Im übrigen herrscht niedriges Gehölz vor. Nur der Blick auf den ungezähmten Rio Piraí beim Überfahren der Brücke ließ noch vorhandenen Galeriewald erkennen.

Buena Vista selbst lag vor noch nicht langer Zeit inmitten von mit üppigem Tropenwald bedeckten Hügeln. Da es dort mehr regnet als weiter südlich, wächst dort zum Beispiel auch Kaffee und Kakao sehr gut. Heute wird aber leider meistens das Land für Viehhaltung genutzt und ist entsprechend verwüstet, während der Anbau von Kaffee und Kakao viel umweltfreundlicher sein kann.

Ein paar der alten, ortsansässigen Familien haben bisher darauf verzichtet, ihre alten Bäume zu Geld zu machen, möchten ihr Land aber oft verkaufen.

Alter BaumBei der Fahrt zur Besichtigung stellten wir fest, daß auf dem Wege dorthin kein Primärwald mehr vorhanden ist. Aber die erhaltenen Angaben stimmten. Es handelt sich tatsächlich um ein Gelände mit etlichen herrlichen, alten Bäumen. Nach der Fahrt von Santa Cruz durch eine aus meiner Sicht zerstörte Landschaft und chaotische wirkende Ortschaften, hinterlässt das Eintauchen in die Ruhe dieses Waldes einen tiefen, aber zugleich bestürzenden Eindruck, wenn man sich die unmittelbare Gefährdung vergegenwärtigt. Das warme, aber angenehme Mikroklima unter den hohen schattigen Bäumen, der schaukelnde Flug blauer Morphusfalter und anderer Schmetterlinge zwischen den braun-silbernen Stämmen, die Rufe einzelner Waldvögel und die mit fühlbarer Energie geladene Atmosphäre erzeugte fast unmittelbar ein feierliches gehobenes Gefühl, das sich völlig von dem unterscheidet, das man in der umgebenden Gegend hat. Denn gleich auf dem Nachbargrundstück sahen wir die Stümpfe der noch vor nicht langer Zeit abgehauenen Baumriesen. Hier wurde mir sehr deutlich, wie durch das Herausnehmen eines einzigen Baumes ein ganzes Ökosystem zusammenbricht, wie eine große Fläche zerstört wird. Die Sonne brannte in einer solchen Lichtung unbarmherzig auf die Erde. Nur trockenes Gebüsch konnte sich halten. Alle anderen Urwaldpflanzen waren verschwunden und man sah auch keine Schmetterlinge mehr. Alles was um diesen Baum herum in vielen Jahren entstanden war und gelebt hatte, gab es nicht mehr.

Als wir wieder bei den noch erhaltenen Bäumen angelangt waren, war mir auf einmal, als ob diese die ganze Verantwortung für ihr Weiterleben in unsere Hände legten. Dieses Gefühl war nur schwer zu ertragen und legte sich drückend auf die Stimmung, denn gleichzeitig war mir klar geworden, daß ein solches Projekt unsere Möglichkeiten weit übersteigt und daß wir auf beträchtliche Unterstützung durch Gleichgesinnte angewiesen wären.

Nachdem dies geschrieben wurde, sind bereits wieder viele Hektar Wald in Südamerika gerodet oder verbrannt worden. Es bleibt keine Zeit mehr zum Überlegen: Bei solchen Gelegenheiten müssen wir entscheiden, ob wir das Weiterleben eines Stückes Natur ermöglichen können oder seine Vernichtung hinnehmen müssen.


In dieser Kategorie blättern:     zurück  6/6  vorwärts  


 Nach oben |  Zurück zur Übersicht: Ihre Hilfe .